Empfehlung mit Folgen: Sogar WHO stellt Aussagekraft von PCR-Tests in Frage

Empfehlung mit Folgen: Sogar WHO stellt Aussagekraft von PCR-Tests in Frage

27. Januar 2021

Empfehlung mit Folgen: Sogar WHO stellt Aussagekraft von PCR-Tests in Frage

International

Genf. Ausgerechnet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat jetzt die Axt an eine der tragenden Säulen der weltweiten Corona-Einschränkungen gelegt: den PCR-Test. Die WHO will positive Corona-Testungen durch PCR-Tests künftig nur noch dann als Indiz für eine Covid-19-Infektion gelten lassen, wenn weitere Befunde hinzukämen, etwa die Bestätigung durch einen Arzt oder ein zweiter Test.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Mit dieser Entscheidung der WHO werden die inflationären Infektionszahlen obsolet, mit denen die Regierungen weltweit immer neue Restriktionen begründen. Und: mit den angeblichen Infektionszahlen werden künftig auch die Zahlen der Todesfälle fraglich.

Tatächlich wird die neue WHO-Empfehlung weltweit als „Gamechanger“ eingeschätzt. Ausdrücklich empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation: „Schwach positive Ergebnisse sorgfältig überprüfen.“ Es ist von einer neuerlichen Probe und der Untersuchung mehrerer Sequenzen die Rede, um Falsch-Testungen künftig besser ausschließen zu können. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 146 Leser gesamt

Jetzt teilen:





Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.