Reiseveranstalter setzt auf Corona-Apartheid: Urlaub künftig nur noch für Geimpfte

Reiseveranstalter setzt auf Corona-Apartheid: Urlaub künftig nur noch für Geimpfte

22. Februar 2021

Reiseveranstalter setzt auf Corona-Apartheid: Urlaub künftig nur noch für Geimpfte

Kultur & Gesellschaft

Düsseldorf. Auch die ersten Privatunternehmer treffen jetzt Vorkehrungen, künftig Corona-Geimpfte gegenüber Nicht-Geimpften klar zu privilegieren. Mit Alltours plant nun der erste Reiseveranstalter ein „Hygienekonzept“, das einen Urlaub in den eigenen Hotels nur noch für Geimpfte vorsieht. Wer ab Herbst in einem „Allsun“-Hotel des Veranstalters unterkommen möchte, muß eine Impfung gegen Corona vorweisen können.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

„Wir wollen allen Gästen höchstmögliche Sicherheit bieten, damit sie ihren Urlaub entspannt genießen können“, erklärte Alltours-Inhaber Willi Verhuven. Das Unternehmen hat 35 Allsun-Hotels auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland. Verhuven hofft, daß vielleicht sogar schon ab Ostern ein „sicherer Urlaub“ in vielen Ländern möglich sei.

Ob sich Alltours mit seinem Apartheid-Konzept einen Gefallen tut oder nicht eher ins eigene Knie schießt, muß sich noch zeigen. In den sozialen Netzwerken ließen viele Nutzer ihrer Kritik an der Geimpften-Privilegierung freien Lauf und kündigten an, Alltours künftig zu boykottieren. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 94 Leser gesamt

Jetzt teilen:





Teilen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*