Kölner Gerichtsurteil: Jetzt werden auch Maskenbefreite Menschen zweiter Klasse

Kölner Gerichtsurteil: Jetzt werden auch Maskenbefreite Menschen zweiter Klasse

4. Mai 2021

Kölner Gerichtsurteil: Jetzt werden auch Maskenbefreite Menschen zweiter Klasse

Kultur & Gesellschaft

Köln. Deutschland geht jetzt den Weg Israels, wo Nicht-Geimpfte kurzerhand ihren Arbeitsplatz verlieren. Vergleichbaren Regelungen ebnete jetzt das Landesarbeitsgericht Köln den Weg. Es entschied nun, daß einem mit ärztlichem Attest von der Maskenpflicht befreiten Mitarbeiter die Arbeit im Betrieb verweigert werden darf.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Geklagt hatte ein Verwaltungsmitarbeiter eines Rathauses, in dem eine Maskenpflicht für Besucher und Beschäftigte gilt. Der Mitarbeiter legte zwei ärztliche Atteste vor, die ihn sowohl vom Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes als auch jeglicher Gesichtsvisiere befreiten. Ohne Gesichtsbedeckung wollte ihn die Stadt jedoch nicht im Rathaus beschäftigen. Der Verwaltungsmitarbeiter versuchte daraufhin im Eilverfahren einzuklagen, ohne Mundschutz im Rathaus oder im Homeoffice arbeiten zu können.

Das Tragen einer FFP2-Maske diene sowohl dem Infektionsschutz der Mitarbeiter und Besucher des Rathauses als auch dem Kläger selbst, begründete das Gericht seine Entscheidung. Sei der Mitarbeiter ärztlich attestiert nicht dazu in der Lage, eine Maske zu tragen, „sei er arbeitsunfähig und deshalb nicht zu beschäftigen“. Laut Gericht besteht für ihn auch kein Anspruch auf Homeoffice, weil zumindest Teile seiner Aufgaben im Rathaus erledigt werden müßten. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 108 Leser gesamt

Jetzt teilen:





Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.