Der digitale Impfaß geht an den Start: Auftakt zur Corona-Apartheid?

Der digitale Impfaß geht an den Start: Auftakt zur Corona-Apartheid?

10. Juni 2021

Der digitale Impfaß geht an den Start: Auftakt zur Corona-Apartheid?

National

Berlin. Ab Donnerstag ist der digitale Corona-Impfpaß der Bundesregierung („CovPass“) am Start. Die Anwendung werde Schritt für Schritt „ausgerollt“ und in den App-Stores verfügbar sein, teilte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums mit.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der digitale Nachweis soll eine freiwillige Ergänzung des gelben Impfheftes sein. Die EU-Länder und das EU-Parlament hatten sich kürzlich auf Details eines europaweiten Zertifikats geeinigt, mit dem man Impfungen, Tests und überstandene Covid-19-Erkrankungen digital nachweisen kann.

Die Smartphone-App „CovPass“ hat anders als die Corona-Warn-App keine Kontaktverfolgungsfunktion. Kritiker befürchten dennoch, daß sie für Nicht-Nutzer (und Nicht-Geimpfte) früher oder später zu Diskriminierungen und Ausgrenzungen führen wird. Auch die Politik hat immer wieder betont, daß nur Geimpfte möglichst weitgehend ihre Freiheiten zurückerhalten sollen. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 124 Leser gesamt

Jetzt teilen:





Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.