Wegen der falschen Gesinnung: Polizei durchsucht Wohnungen von Polizisten

Wegen der falschen Gesinnung: Polizei durchsucht Wohnungen von Polizisten

19. Juli 2021

Wegen der falschen Gesinnung: Polizei durchsucht Wohnungen von Polizisten

Kultur & Gesellschaft

Berlin. Im rot-rot-grün regierten Berlin ist die Hysterie gegen „rechts“ besonders ausgeprägt. Jetzt mußte die Berliner Polizei Wohn- und Diensträume von fünf Kollegen durchsuchen, die im Verdacht der „Volksverhetzung“ stehen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, in einer Chatgruppe mit zwölf Teilnehmern Nachrichten mit „menschenverachtenden Inhalten“ versandt zu haben. Laut Polizei verliefen die Durchsuchungen mit Erfolg. „Neben der strafrechtlichen Relevanz prüft die Polizei Berlin für alle Beteiligten dieser Chatgruppe disziplinare bzw. dienstrechtliche Maßnahmen“, teilte die Polizei mit.

Bereits im Oktober hatte die Polizei nach eigener Aussage „menschenverachtende“ Nachrichten in einer Chatgruppe festgestellt, der 26 Studienanfängerinnen und Studienanfänger der Berliner Polizei angehörten. In diesem Fall hatte es eine Denunziation aus den eigenen Reihen gegeben. (rk)

Bildquelle: sofrep.com

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 84 Leser gesamt

Jetzt teilen:





Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.